Schauspiel

 

Harald Volker Sommer ist nach seinem Schauspielstudium in Wien, Berlin und London (1991-1994) Ensemblemitglied am Theater Augsburg (1997-2000) und der bremer shakespeare company (2000-2003). Gastverträge u.a. am Theater der Jugend Wien (2003-2004) und dem Theater Rostock (2000). Seit 1997 zahlreiche Lesungen und Liederabende. 

 

2011 

  • "Eine Operettennacht in Venedig" mit dem dem Salonorchester Frank Lippe im Parktheater Göggingen/Augsburg (Szenische Moderation/Regie)
  • Auftritt mit Brechtgedichten beim Brechtfestival Augsburg
  • Szenische Lesung zum "Mythos Titanic" mit Orchester und Sängerin im Parktheater Göggingen Augsburg (Regie/Lesung)

2013

  • Titelrolle in Homo faber nach Max Frisch gleichnamigem Roman am Akademietheater Ulm

2014

  • "Frosch" in "Operrettengala 2014" mit dem Salonorchester Frank Lippe im Parktheater Göggingen

2017

  • Lewis Carroll in "Alice. Ein Traum hinter den Spiegeln." Theater an der Wilhelmshöhe, Lingen

2019

  • "Der Wiener Prater" -  Szenisches Operretenkonzert mit dem dem Salonorchester Frank Lippe im Parktheater Göggingen/Augsburg (Szenische Moderation/Regie)

 

Lesungen

 

  • Balladen von Goethe und Schiller: "Wer reitet so spät?"
  • Ernst Jandl: "Lauter leise Leute!"
  • Rilke: "Die Duineser Elegien"/"Christus Gedichte"
  • Brecht: "Vergnügungen!"
  • Wiener Texte und Wiener Lieder

 

 

Der Fischer (Goethe) gelesen von Harald Volker Sommer
Der Fischer (Goethe) gelesen von Harald [...]
MP3-Audiodatei [2.0 MB]
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Harald Volker Sommer - Theaterpädagoge

Erstellt mit 1&1 IONOS MyWebsite.